Christmas Crunch

Ihr Lieben,

ihr seid noch auf der Suche nach einer weihnachtlichen Leckerei zum Verschenken, die in weniger als 5 Minuten gemacht ist? Dann ist das Christmas Crunch genau das Richtige für euch. Wir lieben diese süß-salzige Knabberei seit Jahren und sie gehört bei uns zu Weihnachten dazu, wie die Ente mit Rotkohl und Klößen.

Selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk: Christmas Crunch

 

Was ihr für das Christmas Crunch braucht:

  • 3  kleine Tassen (ca. 200ml Füllmenge) Cerealien (Am besten wenig gesüßte, ich empfehle Haferkissen von Kölln, Cheerios oder Golden Minis.)
  • 2 kleine Tassen Salzbrezeln oder klein gebrochene Salzstangen
  • 1 kleine Tasse grüne und rote M&M’s (Selbst aussortieren!)
  • ½ kleine Tasse gesalzene Erdnüsse, Cashews oder Macadamias
  • 200g weiße Schokolade
  • nach Belieben rote und grüne Zuckerstreusel
  • Weitere mögliche Zutaten: Getrocknete Kirschen, Popcorn, Nüsse, Mandeln, Schokostückchen – die Möglichkeiten sind endlos!

Was ihr tun müsst:

Vermengt alle trockenen Zutaten außer den M&Ms. Schmelzt die Schokolade über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle und gebt sie zu den trockenen Zutaten. Achtet bitte penibel darauf, dass KEIN Wasser in die Schokolade gelangt. Sie gerinnt sonst. Beim Schmelzen in der Mikrowelle müsst ihr alle 30 Sekunden umrühren, sonst brennt euch die Schokolade an. Vermengt alles mit einem Gummispatel und verteilt es auf einem Blech mit Backpapier. Gebt nun die M&M’s uns eure Streusel darüber. Lasst das Christmas Crunch aushärten. Das kann durchaus mehrere Stunden dauern! Ist die Masse erkaltet, könnt ihr es in Stücke brechen und einfach wie eine Süßigkeit genießen. Oh Gott, ich LIEBE es. Dieser Mix aus süßer Schokolade, knackigen Nüssen und leicht salzigen Salzstangen ist wirklich ein Gedicht und in kleinen Tütchen oder Schraub-/Schnappgläsern ein tolles DIY Geschenk aus der Küche.

Ich hoffe, euch gefällt das Rezept und freue mich, Bilder von euren Kreationen auf Instagram zu sehen! Lasst es euch schmecken und habt es fein!

Eure Maria

 

17 Comments

  1. Vielen Dank für das tolle Christmas Crunch Rezept! 🙂
    Es schmeckt super lecker und war so einfach zu machen. Ich habe statt den Shreddies normale Cornflakes genommen.
    Liebe Grüße!

  2. Vielen Dank für das tolle Rezept. Hält sich der Crunch in Tüten verpackt eine Weile oder wird er mit der Zeit weich? Liebe Grüße

  3. Es klingt so lecker und sieht toll aus! ?

    Wie lange hält sich der Christmas Crunch in etwa (luftdicht verpackt)?

    Liebe Grüße Anna

  4. Liebe Maria. Du schreibst Füllmenge ca. 200 ml. Diese Angabe bezieht sich auf eine Tasse, stimmt’s? Also benötige ich 600 ml von der ersten Zutat? Danke und liebe Grüße Katharina

    1. Hallo Katharina,
      du nimmst einfach eine kleine Tasse und füllst diese 3x mit den Cerealien deiner Wahl.
      Liebe Grüße
      Maria

    2. Liebe Maria, ich habe Christmas Crunch dieses Jahr zum ersten Mal gemacht, direkt die doppelte Menge, das ich es auch verschenkt habe. Und was soll ich sagen.. es ist soo lecker. Ich habe direkt Aufträge bekommen, dass ganz bitte schnellstmöglich nochmal zu machen. Es sind alle direkt süchtig danach 🙂
      Vielen Dank für das tolle Rezept. Werde ich auf jeden Fall ab sofort öfters machen 🙂

  5. OMG – zum Reinknieen – unerhört lecker!!! 2 Wochen haltbar? Nicht bei mir – hab das in 2 Tagen weggefuttert! Danke für das tolle Rezept!!! ❤️💚❤️💚❤️

  6. Meine kann ich nicht in Stücke brechen. Die Schökolade ist nach 7 h immer noch gleich weich. Was mach ich falsch?

    1. Liebe Patrizia,
      ich denke, das liegt an der Schokolade. Hast du Milka benutzt? Die härtet sehr schwer wieder aus.
      Liebe Grüße
      Maria

  7. Liebe Maria,

    danke für das tolle Rezept! Wird hier immer wieder sehr gerne gemacht und zu gern von allen gegessen.

    Liebe Grüße
    Nadine

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.