Easypeasy Erdbeer Tiramisu – in 10 Minuten fertig!

Ihr Lieben,

unser heutiges Rezept ist vor Jahren durch einen Zufall (und meine Faulheit und Unlust, aus dem 4. Stock noch mal zum Supermarkt zu laufen)  entstanden. Ich wollte fürs Wochenende ein schönes sommerliches Tiramisu machen, aber ich hatte vergessen Mascarpone zu kaufen. Außerdem hatte ich noch die Ränder eines gekauften Wiener Bodens eingepackt auf der Küchentheke liegen, weil ich am Vortag eine Motivtorte für eine Freundin gebacken hatte. Die wollte ich ungern wegwerfen, also entschied ich kurzerhand, keine Löffelbiskuits zu benutzen, sondern besagten Kuchenboden. Die Mascarpone ersetzte ich durch eine angefangene Packung Doppelrahmfrischkäse und brachte das Möchtegern-Tiramisu ohne große Erwartungen zum Familienkaffee mit.

Was soll ich sagen? Alle waren hin und weg, Erdbeeren in Kombi mit Frischkäse sind einfach immer unschlagbar und die Teigschicht ist durch die dünneren Böden einfach viel subtiler. Der eigentliche Grund, warum es dieses Rezept in unser Familienkochbuch geschafft hat, ist aber die Zubereitungsdauer. Am längsten dauert es, die Erdbeeren zu schneiden – den Rest habt ihr in 5 Minuten erledigt! Dann für 1-2 Stunden in Kühlschrank und ab geht’s!

Was ihr für euer Erdbeer Tiramisu benötigt:

  •  2 Böden einer Packung Wiener Boden (Ihr könnt natürlich auch selbst einen Biskuit backen und ihn dünn zerschneiden.)
  • 300 g Doppelrahmfrischkäse
  • 300 g Sahne
  • 3 EL Zucker
  • Vanillezucker oder reine Vanille
  • Amaretto zum Beträufeln der Böden (alternativ alkoholfreier Amaretto oder Orangensaft) und optional 2-3 EL für die Creme
  • 400 g Erdbeeren, in Scheiben
  • Backkakao

Was ihr tun müsst:

Schlagt die Sahne mit 3 EL Zucker steif. Rührt den Frischkäse cremig und verrührt das Ganze per Hand mit einem Schneebesen. Wenn ihr den Mixer benutzt, verflüssigt sich die Creme, das ist aber auch kein Problem. Gebt nach Belieben 2-3 EL Amaretto und etwas Vanille in die Creme.

Legt eine Form eurer Wahl mit dem ersten Boden aus. Träufelt Amaretto darüber und bedeckt den Boden mit der Hälfte der Creme. Schichtet die Erdbeeren darüber. An dieser Stelle könnt ihr euch entscheiden, ob ihr die gesamten Erdbeeren hineingebt oder ob ihr die Kakaoschicht zum Schluss noch mit Erdbeeren bedecken wollt. Legt den zweiten Boden darüber (Ihr könnt die Böden nach Belieben in Stücke reißen!) beträufelt ihn mit Amaretto, gebt den Rest Creme darüber und stellt das Tiramisu für 1-2h kalt. (Gern auch länger.) und bestäubt das Ganze kurz vor dem Servieren mit Backkakao.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Probieren.

Eure Maria

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.