Sauerbraten

Was ihr braucht:

1 fertig eingelegten Sauerbraten
(Ich kaufe gern den von Kaufland, der schmeckt mir persönlich am besten. Man kann den Braten natürlich auch selber einlegen, aber die Wartezeit kollidiert stets mit meiner Ungeduld.)
2 Saucenkuchen, gewürfelt
80 g Rosinen
2 EL Zuckerrübensirup
1/2 Flasche Rotwein
Etwas Wasser
Salz und Pfeffer
2 große gewürfelte Zwiebeln

Was ihr tun müsst:

Holt den Braten aus dem Sud, gießt den Sud durch ein Sieb und fangt ihn auf. Wascht den Braten und tupft ihn trocken. Erhitzt Butterschmalz oder Pflanzenöl in einem großen Topf (Volle Hitze!) und bratet den Braten rundherum schön braun an. Vermischt in einem Messbecher ca 1/3 des Suds, 1/2 Flasche Rotwein und ca 150 ml Wasser. Ist das Fleisch braun, würzt ihr es rundherum mit ordentlich Salz und Pfeffer und gebt die Zwiebeln dazu und lasst sie bräunen. Sind sie braun, gebt die Rosinen, die Saucenkuchen und den Rübensirup dazu. Gießt die Hälfte der Flüssigkeit dazu und lasst das ganze ca 2h schmoren. Dreht den Braten immer mal um und gießt nach und nach die ganze Flüssigkeit auf. Zum Schluss püriert ihr die Soße und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab.
Guten Appetit.

2 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.