Ofengeröstete Tomatensuppe mit Burrata und Knoblauchbrot

Ihr Lieben,

es ist die beste Zeit für Tomatensuppe, denn sind wir mal ehrlich – so gut wie im Hochsommer schmeckt sie nie wieder. Der absolute Gamechanger ist es, die reifen Tomaten nicht einfach zu kochen, sondern sie zusammen mit reichlich Knoblauch und Zwiebeln und Olivenöl auf einem Blech im Ofen zu rösten. Ich verspreche euch, ihr werdet diese Suppe lieben!

Was ihr für die Suppe benötigt (4 Personen):

  • 1500 g vollreife aromatische Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Einige Zweige Oregano, Thymian oder Rosmarin
  • Salz und Pfeffer
  • etwas getrocknete Peperoncini oder Chilli
  • Prise Zucker
  • 100 ml Sahne oder Wasser
  • 2 Burratas
  • Basilikum

Was ihr für die Knoblauch Crostini benötigt:

  • 8 Scheiben Ciabatta
  • Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz

Was ihr tun müsst:

Heizt den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor. Halbiert die Tomaten, zerkleinert die Zwiebeln grob und schneidet den Knoblauch in Scheiben. Legt die Tomaten mit der Schnittfläche nach unten aufs Blech und verteilt die Zwiebeln und den Knoblauch zusammen mit Olivenöl, Salz und den frischen Kräutern darauf. Schiebt das Blech für 30-35 Minuten in den Ofen. Zwiebeln und Knoblauch sollten leicht gebräunt und die Tomaten weich sein. Wenn ihr mögt, könnt ihr die Tomatenschalen nun ganz leicht abziehen, um eurer Suppe eine samtigere Textur zu verleihen. Das ist aber super optional. Gebt alles in einen Topf oder euren Mixer und püriert die Suppe bis sie sämig ist. Würzt mit Salz, Pfeffer und Pepperoncini und gebt eine Prise Zucker hinzu. Wenn euch die Suppe zu dick erscheint, könnt ihr entweder etwas Sahne oder einen kleinen Schluck Wasser hinzugeben.

Für die Knoblauchbrote erhitzt ihr etwas Olivenöl in einer Pfanne, schneidet die Knoblauchzehen in Scheiben und gebt sie zusammen mit dem Brot in die Pfanne. Bratet die Scheiben nacheinander von beiden Seiten goldbraun an und würzt sie mit etwas Salz.

Verteilt die Suppe auf tiefen Tellern, zerrupft die Burrata und gebt je einen halben davon auf jeden Teller. Garniert die Suppe mit frischem Basilikum und reicht pro Person zwei Scheiben Knoblauchbrot dazu.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Maria

 

 

1 Comment

  1. Ultra lecker. Ich habe die Suppe gerade für morgen Mittag vorbereitet und würde den Topf am liebsten direkt auslöffeln. So einfach und so mega gut – solche Rezepte liebe ich ❤️

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.