Rezept: Tres Leches Cake

Sweeties,

falls ihr gerade Diät macht oder euch besonders kalorienarm ernährt, klickt lieber schnell weg! Ich habe heute eins meiner absoluten Lieblingsrezepte für euch – dieser Kuchen steht bei uns seit Jahren im Sommer hoch im Kurs. Tres Leches bedeutet so viel wie 3x Milch und dafür gibt’s auch einen Grund: Nach dem Backen wird der Kuchen mit einem Holzstäbchen durchlöchert und mit einer cremig-süßen Mischung aus Kondensmilch, normaler Milch und gezuckerter Kondensmilch getränkt. Der Kuchen ist dadurch unglaublich saftig und feucht, behält aber trotzdem seine Struktur, ohne matschig zu werden. Im mexikanischen Original ist deutlich mehr Zucker enthalten als in unserer Abwandlung, aber Angst vor Kalorien sollte man auch bei unserem Rezept nicht haben 😀

Was ihr benötigt:

  • 120 g Zucker
  • 125 g weiche Butter
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 1 Prise Vanille oder 1 Päckchen Vanillezucker

Außerdem benötigt ihr:

  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch
  • 1 Packung Kondensmilch
  • 400 ml Milch
  • 1-2 Becher Sahne

Was ihr tun müsst:

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vor. Trennt die Eier und schlagt die Eiweiße steif. Schlagt in einer anderen Schüssel die Eigelbe mit dem Zucker und der Vanille schaumig auf. Rührt die weiche Butter unter und anschließend das Mehl, das Backpulver und das Salz. Hebt die steifgeschlagenen Eiweiße mit einem Spatel vorsichtig unter den Teig und füllt ihn in eine gebutterte eckige Form. (ca.20x30cm) Backt den Kuchen ca. 30 Minuten und vermischt in der Zwischenzeit Kondensmilch, gezuckerte Kondensmilch und normale Milch. Holt den Kuchen aus dem Ofen und stecht sofort mit einem Holzspieß oder einer Gabel viele kleine Löcher hinein. Gießt die Flüssigkeit nach und nach über den Kuchen bis alles eingezogen ist. Stellt ihn einige Stunden kühl und bestreicht ihn dann mit der geschlagenen Sahne. Am besten schmeckt er am nächsten Tag und mit ein paar Himbeeren dekoriert.

 

Viel Freude beim Nachbacken!
Eure Maria

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.