Kürbis Biskuitrolle mit Cream Cheese Füllung

Sweeties,

ihr liebt Kürbis genauso wie ich, ich weiß es genau. Und falls nicht – dann wird es dieses Rezept ändern. Holy Moly, diese Biskuitrolle schmeckt sooo gut, ich kann mir nicht vorstellen, dass da jemand widerstehen kann.

Was ihr für den Teig benötigt:

  • Ein kleines (!) Backblech (Meins ist 37x33cm groß, darf aber auch etwas kleiner sein.)
  • Backpapier
  • 200 g Zucker
  • 3 große Eier
  • 150 g Kürbispüree (HIER geht’s zum Rezept.)
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Pumpkin Spice
  • Eine Prise Salz

Was ihr für die Füllung benötigt:

  • 150 g Frischkäse, Doppelrahmstufe (Raumtemperatur)
  • 100 g Butter (Raumtemperatur)
  • 125 Puderzucker, gesiebt

Was ihr tun müsst:

Schneidet das Backpapier passend zu und legt es auf das Backblech. Heizt den Ofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Schlagt Zucker und Eier für mindestens 2 Minuten schaumig auf, bis sich die Masse verdreifacht hat. Mischt Mehl, Backpulver, Salz und Pumpkin Spice. Rührt das Kürbispüree unter und siebt die trockenen Zutaten darüber. Hebt alles unter und gebt den Teig auf euer Blech. Verstreicht ihn gleichmäßig und backt den Kuchen für ca. 13-15 Minuten.

Nun muss es schnell gehen. Löst den Kuchen mit einem Messer an den Rändern vom Blech und legt ihn auf die Arbeitsplatte. Rollt ihn von der kurzen Seite her auf und lasst ihn eingerollt auf der Arbeitsfläche abkühlen.

Biskuitrolle beim Auskühlen

In der Zwischenzeit mixt ihr Butter und Frischkäse und gebt den Puderzucker dazu. Schlagt alles für 1 Minute auf und stellt die Füllung kühl, bis euer Kuchen abgekühlt ist.

Wenn er Raumtemperatur erreicht hat, rollt ihr ihn vorsichtig wieder auf und bestreicht ihn mit der Füllung. Lasst dabei unten einen 3 cm Rand ohne Füllung. Rollt eure Biskuitrolle vorsichtig zusammen und entfernt dabei Stück für Stück das Backpapier. Schlagt die Rolle in Frischhaltefolie ein und kühlt sie 1-2 Stunden im Kühlschrank, bevor ihr sie anschneidet.

 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Habt es fein,

eure Maria

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.