Zimtschnecken Kürbiskuchen

Ihr Lieben,

heute hab ich noch mal ein absolutes Knallerrezept aus der Kategorie „Pumpkin Spice and everything’s nice“ für euch! Ein feiner Kürbiskuchen, durchzogen mit einem knusprigen Zimtschneckenswirl – und wer mag toppt das Ganze noch mit einer Puderzuckerglasur. Der Kuchen wir in einer Auflaufform oder einem kleinen Blech gebacken. Meine Form war so um die 30x20cm groß. Bei größerer Form verringert sich die Backzeit und bei einer kleineren erhöht sie sich. Die Stäbchenprobe hilft euch!

Was ihr für den Teig benötigt:

  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 200 g Kürbispüree (Das Rezept findet ihr HIER.)
  • 120 g Öl
  • 100 g Sprudelwasser
  • 1 Packung Puddingpulver (Geschmacksrichtung Vanille oder Sahne oder 40 g Stärke)
  • 220 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1,5 TL Pumpkin Pie Spice (HIER kommt ihr zum Rezept.)
  • 1/2 TL Salz

 

Was ihr für den Zimtschnecken Swirl benötigt:

  • 40 g Butter
  • 50 g braunen Zucker
  • ½ TL Zimt

Was ihr für die Glasur benötigt:

  • 100 g Puderzucker
  • Milch nach Belieben

Was ihr tun müsst:

Heizt euren Ofen auf 180 Grad vor. Schlagt die Eier mit dem Zucker schaumig auf. Rührt Öl, Kürbispüree und Sprudelwasser unter. Siebt alle trockenen Zutaten dazu und hebt sie unter. Fettet eure Form (30×20) und gebt den Teig hinein. Schmelzt die Zutaten für den Swirl in der Mikrowelle oder in einem Topf und gebt die Masse in Längsstreifen auf den Teig. Nehmt nun einen Holzspieß und durchzieht den Teig von links nach rechts, von rechts nach links, von oben nach unten und zurück, sodass ihr einen schönen Swirl erhaltet. Backt den Kuchen für ca. 25 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze.

Nach dem Backen lasst ihr den Kuchen auskühlen und könnt das Ganze, wenn ihr mögt, noch mit einer Puderzucker Glasur toppen. Dafür einfach Puderzucker sieben und tröpfchenweise mit Milch verdünnen, bis ihr eine dickflüssige Konsistenz erhaltet.

 

Ganz viel Freude beim Nachbacken und eine wundervolle restliche Kürbiszeit!

Eure Maria

5 Comments

  1. Habe gerade den Kuchen als auch die Kürbissuppe für meinen Mann zum Hochzeitstag gemacht: beide Rezepte sind eine Wucht und er hat sich als Kürbisliebhaber sehr gefreut! Unglaublich lecker, werde ich definitiv wieder machen. Danke für deine Arbeit und Liebe, die du in deinen Blog steckst!

  2. Der Kuchen ist der Wahnsinn! Danke für das mega leckere Rezept! Sogar meine Kinder sind begeistert, obwohl sie erst sehr skeptisch waren… Der kommt definitiv auf die Liste meiner Lieblingskuchen.

  3. Der Kuchen schmeckt sensationell! Meine Kollegen reißen sich um das Rezept, obwohl mein Swirl nicht so schön geworden ist.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.